Aeonium

Aeonium

Der Gattung Aenium sind ungefähr 37 Arten und 52 natürlich vorkommende Hybriden (Kreuzungen) zugeordnet (Quelle). Im deutschen Sprachraum werden diese Pflanzen als Rosettenbäumchen oder Rosettendickblätter bezeichnet. Im englischen kennt man sie als Baum-Hauswurze (Tree Houseleeks).

Aeonium auf Dach
Auf einem Dach wachsendes Rosettendickblatt (Aeonium sp.) in Teneriffa.

Unter den Aeonium-Arten befinden sich viele sukkulente Kleinsträucher, der Verbreitungsschwerpunkt der Gattung liegt auf den Kanarischen Inseln, das Verbreitungsgebiet reicht bis nach Madeira und Ostafrika.

Aenoium sp. auf Teneriffa
Aeonium sp. in einem Geröllfeld auf Teneriffa.

Aeonium arboreum

Im deutschsprachigen Raum dürfte Aeonium arboreum die bekannteste und am häufigsten kultivierte Aeonium-Art sein. Das Rosettenbäumchen kann bis zu zwei Meter hoch werden, wächst strauchförmig und blüht in gelb. Im Handel sind häufig die rotblättrigen Sorten zu erhalten.

Aeonium arboreum Nigrum
Aeonium arboreum „Nigrum“

Aeonium sedifolium

Aeonium sedifolium wächst strauchförmig, bleibt mit einer Höhe von bis zu 40 Zentimetern aber deutlich kleiner als Aenoium arboreum.

Aeonium sedifolium
Aeonium sedifolium