Echeveria pulidonis

Echeveria pulidonis

Pulidos Echeverie

Die Rosetten von Echeveria pulidonis können Durchmesser von bis zu 15 Zentimeter erreichen und jährlich mehrere Blütentriebe hervorbringen. Wie die meisten Arten der Gattung, stammt auch diese Echeverie aus Mexiko.

Von Echeveria pulidonis sind einige Zuchtformen zu erhalten, die sich der Färbung ihrer Blätter unterscheiden. Sie lässt sich mit Echeveria agavoides kreuzen.

Echeveria pulidonis Pulidos Echeverie

Die Pflege von Echeveria pulidonis

Ideal sind Standorte, an denen Echeveria pulidonis für mindestens drei Stunden täglich besonnt wird. Sie kann im Garten oder auf dem Balkon übersommert werden, verträgt aber keinen Frost.

Das Substrat sollte durchlässig sein und mineralische Anteile enthalten. Es eignen sich handelsübliche Kakteenerden oder Mischungen aus Blumenerde, Vogelsand, Tongranulat oder Bimskies.

Beim Gießen ist zu beachten, dass das Substrat austrocknen oder fast austrocknen darf zwischen den Wassergaben. Staunässe verträgt Echeveria pulidonis nicht.

Echeveria pulidonis Blätter

Gedüngt werden kann die Echeverie von April bis September gelegentlich mit Flüssigdünger für Kakteen oder Grünpflanzen.

Soll sie blühen, dann ist das kühle Überwintern bei 5 bis 10 °C hilfreich.